Literatur Radio Hörbahn

Lyrik: Stephen Crane – Teil 4 – „War is kind“. Wie übersetzt man „kind“?

Close up of an old prayer book laid on windowsill

Loading Likes...
Bitte Teilen
https://literaturradiohoerbahn.com/wp-content/uploads/2020/03/Lyrik-Stephen-Crane-Teil-4-in-the-wilderness-und-strange-people-upload.mp3?_=1

Lyrik: Stephen Crane – Teil 4 – „War is kind“. Wie übersetzt man „kind“?

Susanna Bummel-Vohland liest aus ihren deutschen Übersetzungen der Kriegsgedichte des amerikanischen Lyrikers Stephen crane (1871-1900). Der letzte Teil der englisch-deutschen Gesamtausgabe von Stephen Cranes sämtlichen Gedichten, übersetzt von Wolkensteinern, wurde in die zwei Kapitel „In the Wilderness“ und „Strange People“ zusammengefasst. Im Auszug aus dem Nachwort Robert von Wolkensteins erfährt man in einem längeren Zitat auch von einem der Übersetzer und Ideengeber des ganzen Buches, Daniel Lester, von den Schwierigkeiten der Übertragung trotz der relativ einfachen Sprache. Beispiel ist das große „War is kind“. Wie übersetzt man „kind“?

Sprecherin: Susanna Bummel-Vohland

I

Zur Werkzeugleiste springen