QuaranTöne Kids: “Wie das Kamel zu seinem Höcker kam” von Rudyard Kipling

Written by on 06/04/2020

Loading Likes...
Bitte Teilen

 

Wie das Kamel zu seinem Höcker kam

QuaranTöne Kids: “Wie das Kamel zu seinem Höcker kam” von Rudyard Kipling

Gelesen von Uwe Kullnick (aus Projekt Gutenberg – “Nur so Geschichten”

Mr. Rudyard Kippling

Rudyard Kipling war ein englischer Autor, der für eine Reihe von Werken wie “Just So Stories”, “If” und “The Jungle Book” bekannt war. Er erhielt 1907 den Nobelpreis für Literatur. Er wurde 1865 in Indien geboren und in England ausgebildet, kehrte aber 1882 nach Indien zurück. Ein Jahrzehnt später schrieb  er unter anderem das Dschungelbuch (1894), das ihn sehr erfolgreich machte.

 

 

Dschinn in der Wüste

Das ist das Bild von dem Dschinn, wie er mit der Magie anfängt, die dem Kamel den Höcker brachte. Zuerst zog er mit dem Finger eine Linie in die Luft, die fest wurde; dann machte er eine Wolke und danach ein Ei –- du kannst beides unten auf dem Bild sehen –- und dann wurde das zu einem magischen Kürbis, der sich in eine große weiße Flamme verwandelte. Dann nahm der Dschinn seinen magischen Fächer und fachte die Flamme an, bis sie sich selber in Magie verwandelte. Es war eigentlich gute und sehr freundliche Magie, obwohl sie dem Kamel den Höcker geben mußte, weil das Kamel faul war. Der Dschinn Aller Wüsten war einer der nettesten Dschinns, deshalb tat er niemals etwas wirklich Unfreundliches.

Der Höcker entsteht

Dies ist das Bild von dem Dschinn aller Wüsten, wie er mit seinem magischen Fächer die Magie entfacht. Das Kamel frißt einen Akazienzweig, und hat soeben einmal zu oft »Höm!« gesagt (der Dschinn hatte es ihm schon angekündigt), und deshalb kommt der Höcker. Das große handtuchähnliche Ding, das wie eine Zwiebel aus dem Ding wächst, ist die Magie, und man kann schon den Höcker obendrauf sehen. Der Höcker paßt auf die flache Stelle auf dem Rücken des Kamels. Das Kamel ist zu sehr damit beschäftigt, seine eigene Schönheit in dem Wasserspiegel zu betrachten, um zu bemerken, was ihm passiert.

Unter dem eigentlichen Bild ist ein Bild von der Welt-wie-sie-ganz-neu-war-und-alles. Es sind zwei rauchende Vulkane darauf, ein paar andere Berge und ein paar Steine und eine schwarze Insel und ein gewundener Fluß und eine Menge anderer Sachen, außerdem eine Arche Noah. Ich konnte nicht alle Wüsten zeichnen, für die der Dschinn verantwortlich war, also habe ich nur eine gezeichnet, aber das ist eine sehr wüste Wüste.

 

Hier gehts zu der Geschichte: “Wie der Wal zu seinem großen Maul kam.”

 

Sprecher und Realisation


Reader's opinions

Möchten Sie uns etwas mitteilen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


[There are no radio stations in the database]
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen