Autoren: Georg Klein liest im Rahmen des “Literarischen Salons” die Erzählung “Herzsturzbesinnung” – Literaturschloss Edelstetten

Written by on 16/07/2019

Loading Likes...
Bitte Teilen

Autoren: Georg Klein liest im Rahmen des “Literarischen Salons” die Erzählung “Herzsturzbesinnung” – Literaturschloss Edelstetten

Interview mit Georg Klein über seine Erzählung “Herzsturzbesinnung”

Georg Klein: “Herzsturzbesinnung” Premiere einer Erzählung, musikalisch umrahmt von Musica Annensis

Der Literarische Salon vom 13. Juli 2019 (Moderation Prof. Dr. Klaus Wolf)

Prof. Dr. Klaus Wolf

Georg Klein

Dichterlesung mit Georg Klein im chinesischen Saal des Schlosses Edelstetten. Musikalische Umrahmung durch die Musica Annensis (Kammermusikensemble des Augsburger St.-Anna-Gymnasiums).
Georg Klein las seine Erzählung “Herzsturzbesinnung” das erste mal vor Publikum.

Christian Ferstl iinks, mit Prof. Dr. K. Wolf

Im Anschluss daran wurde die Kooperationsurkunde zwischen dem Schwäbischen Literaturschloss Edelstetten e.V. und der Johann-Andreas-Schmeller-Gesellschaft e.V. durch die Vorsitzenden Prof. Dr. Klaus Wolf und Christian Ferstl unterzeichnet.*
*Die Johann-Andreas-Schmeller-Gesellschaft e.V. setzt sich für die Pflege der Mundart und zur Förderung der bayerischen und deutschen Dialektforschung ein. Sie hat ihren Sitz in Tirschenreuth.

Unterzeichnung der Kooperationsurkunde zwischen dem Schwäbischen Literaturschloss Edelstetten e.V. und der Johann-Andreas-Schmeller-Gesellschaft e.V.

 

Georg Klein, 1953 in Augsburg geboren, veröffentlichte die Romane «Libidissi», «Barbar Rosa», «Die Sonne scheint uns» und «Sünde Güte Blitz» sowie die Erzählungsbände «Anrufung des Blinden Fisches», «Die Logik der Süße» und «Von den Deutschen». Für seine Prosa wurden ihm der Brüder-Grimm-Preis und der Bachmann-Preis verliehen; für «Roman unserer Kindheit» erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse. 2013 erschien sein Roman «Die Zukunft des Mars». Mit «Miakro» war er 2018 für den Preis der Leipziger Buchmesse und für den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis nominiert.

Georg Klein stand auf der Shortlist des Wilhelm-Raabe-Literaturpreises 2018


Musica Annensis Foto mit freundlicher Genehmigung des Gymnasiums bei St. Anna

“Eine Lesung ohne Musik ist wie ein Vogel ohne Flügel.” (alte chinesische Weisheit)

Die Mitwirkung der Musica Annensis unter der Leitung von Heinrich Ding zeigte, wie wahr diese Aussage ist. Da war der sehr bekannte und mit Preisen geehrte Autor Georg Klein und da war die Musica Annensis. Sie sollten sich auf das Beste ergänzen. Der Autor hatte einige Musikwünsche und Heinrich Ding mit seinen Musikern setzte es wunderbar in ein, die Erzählung umrahmendes Musikereignis um. Haydn und Bach trugen die Erzählung und  machten die Lesung im chinesischen Salon des Schlosses nicht nur für die Hausherrin, Fürstin Esterházy, zu einem Erlebnis.

Musikstücke:
Joseph Haydn – Streichsextett ‘Echo’ Hob.II/39 (erster Satz)
                         – Streichquartett ‘Scherz’ Hob.III/38 Op.33 No.2 (letzter Satz)
Johann Sebastian Bach –  Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso Continuo BWV 1043 in der Fassung für Streichquartett (langsamer Satz)
Anton Webern – Langsamer Satz für Streichquartett (1905)

Die Mitwirkenden dieser Veranstaltung waren: 
Geige – Maximilian Schilcher, Leonie Klefe, Ann-Helen Mende
Viola – Heinrich Ding
Cello – Ulrich Pfalzgraf, Moritz Reiser

Musica Annensis:
Das Kammermusikensemble entstand aus einem Kammermusikkreis am Gymnasium bei St. Anna, Augsburg, den Heinrich Ding 2006 ins Leben rief und seitdem (ehrenamtlich) betreut. Von Anfang an veranstaltet man einmal im Jahr ein Kammerkonzert in einem sehr schönen Rokokosaal außerhalb der Schule. Dabei ist Literatur immer eine wichtige Komponente innerhalb des Programms.
Die Mitglieder der Musica Annensis sind ehemalige SchülerInnen vom Gymnasium bei St. Anna.

Musikalische Eröffnung der Lesung im Literaturschloss Edelstetten

 


Reader's opinions

Möchten Sie uns etwas mitteilen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


[There are no radio stations in the database]
Share This
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen