Essay: “Ellis Kaut.” eine, die bayerisch denkt – von Brigitta Rambeck

Written by on 19/12/2020

Loading Likes...
Bitte Teilen

LiB Jg 31 Heft 126

Essay: “Ellis Kaut.” eine, die bayerisch denkt – von Brigitta Rambeck LiB Jg 31 Heft 126

In Meister Eders Werkstatt läuft alles schief. Wo ist nur die Feile? Warum fallen die Nägel in seiner Werkstatt ständig herunter? Und bewegt sich da nicht gerade der Leimtopf …? Der alte Schreinermeister staunt nicht schlecht, als er sieht, wer da an seinem Leimtopf klebt: ein waschechter Kobold! Und von nun an ist nichts mehr, wie es war. Zum Glück! Denn Pumuckl stellt Eders Leben auf den Kopf und gemeinsam erleben sie viele lustige Abenteuer.

BRIGITTA RAMBECK ist promovierte Literaturwissenschaftlerin (Romanistik,Germanistik, Altphilologie) und lebt als Autorin und Malerin in München. 2005 erhielt sie den Schwabinger Kunstpreis, 2017 den Bayerischen Verdienstorden.Werkauswahl: „Henri Bosco, Dichter, Erzähler, Philosoph und Christ“ (1973). “Schwabing, ein abenteuerlicher Weltteil“ (1980, 2000, Illustrationen). Deutsche Adaptation von „Mein visuelles Tagebuch“ (Xiao Hui Wang, 2006). „Meisterschule Hinterglasmalerei“ (1993). Herausgeberin von Anthologien, Verfasserin von Erzählungen, Gedichten sowie Fachartikeln und Jubiläumsschriften in den Bereichen Literatur und Bildende Kunst. Brigitta Rambeck leitet den literarischen „Seerosenkreis“ in München, organisiert und moderiert die Literaturbühne des „Corso Leopold“ und gehört der Jury des Münchner Hoferichter-Preises, dem Vorstand des Malura-Museums in Oberdiessen sowie der Redaktion der Zeitschrift „Literatur in Bayern“ an.

Sprecher, Regie und Realisation Uwe Kullnick


Reader's opinions

Möchten Sie uns etwas mitteilen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


[There are no radio stations in the database]
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen