Reportage: “Ihr habt keinen Plan” – darum machen wir einen. Mit einem Vorwort von Harald Lesch

Written by on 25/01/2020

Loading Likes...
Bitte Teilen

 

Reportage: IHR HABT KEINEN PLAN – darum machen wir einen. Vorwort Harald Lesch

10 Bedingungen für die Rettung unserer Zukunft

Vorstellung und Lesung des Spiegel Bestsellers “Ihr habt keinen Plan, darum machen wir einen!”
Der Jugendrat der Generationenstiftung im Blessing Verlag

Interviews mit Franziska Heinisch und Sarah Hadj Ammar

© Uwe Kullnick

Vorstellung des Buches “Ihr habt keinen Plan” mit einem Vorwort von Harald Lesch

 

Vorstellung des Buches “Ihr habt keinen Plan” mit einem Vorwort von Harald Lesch, und Beiträgen aus dem Buch (gelesen von Franziska Heinisch und Sarah Hadj Ammar)

„Es ist beschämend für uns Erwachsene, dass dieses Buch geschrieben werden musste, wirklich. Die, die dieses Buch geschrieben haben, haben sich um uns alle verdient gemacht. Denn sie zeigen uns, wie es gehen könnte, wenn wir so mutig und radikal sind wie sie.”

Harald Lesch in seinem Vorwort zum Spiegel-Bestseller “Ihr habt keinen Plan!”

Millionen junger Menschen haben sich in den letzten Monaten politisiert. Unsere Zukunft steht auf dem Spiel. Wir müssen die Klimakrise bewältigen und den Ökozid verhindern. Die Arbeitswelt steht vor enormen Umbrüchen und seit Jahren wird wieder aufgerüstet. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis die nächste Wirtschaftskrise ausbricht. Gleichzeitig sind die demokratischen Strukturen in Gefahr.

Aber der Politik, die Tag für Tag gemacht wird, scheint vor allem eines zu fehlen: Ein wirklicher Plan für die Zukunft. Deshalb erhebt jetzt die junge Generation ihre Stimme. Denn sie ist der Politik um einen entscheidenden Punkt voraus: Sie hat einen Plan, den sie an diesem Abend präsentiert.

© Ukulllnick

Acht junge Autor*innen aus dem Jugendrat der Generationen Stiftung haben in ihrem Buch “Ihr habt keinen Plan, darum machen wir einen” 10 Bedingungen für die Rettung der Zukunft formuliert.

Die Autorinnen und Aktivistinnen warnen nicht nur vor den Gefahren, denen sich die heutigen 18- bis 25-Jährigen ausgesetzt sehen, sondern stellen konkrete Forderungen, die mit den Erkenntnissen anerkannter Wissenschaftler*innen abgeglichen sind. Dabei nehmen sie uns alle in die Verantwortung und entwerfen einen Plan, der die Kraft hat, Generationen zu vereinen.

Herausgeberin

Claudia Langer hat die Internetplattform “utopia.de” gegründet, das Buch “Generation: Man müsste mal …” geschrieben und die Stiftung Generationen ins Leben gerufen. Sie ist im Stiftungsvorstand.

Autor*innen

  • Franziska Heinisch, 20 Jahre, studiert in Heidelberg Jura und arbeitet für den Jugendrat der Generationen Stiftung. In der Wochenzeitschrift ZEIT erregte am 29. März 2019 ihr Artikel zum Klimastreik großes Aufsehen.
  • Sarah Hadj Ammar, 20 Jahre, studiert Biomedizin in Würzburg, ist seit neun Jahren unter anderem bei Plant-for-the-Planet aktiv, war dort ein Jahr im Global Board (dem Jugendweltvorstand) aktiv. Sie befasst sich mit Klimafragen.
  • Lucie Hammecke, 22 Jahre, studiert in Leipzig Politikwissenschaft und ist Expertin für Demokratie. Als jüngste Abgeordnete zog sie 2019 für die Grünen in den Sächsischen Landtag ein.
  • Niklas Hecht, 21 Jahre, studiert in Leipzig Lehramt für die Fächer Deutsch und Sport ist der Experte für Bildungsfragen. Er war von 2012 bis 2016 Mitglied der Nationalmannschaft im Kanu-Slalom.
  • Jonathan Gut, 20 Jahre, studiert in Dresden Verkehrsingenieurwesen.
  • Daniel Al-Kayal, 25 Jahre, studiert Politikwissenschaft in Heidelberg, ist Bezirksbeirat in Kirchheim, kandidiert für die SPD und interessiert sich vor allem für kommunale Themen.
  • Hannah Lübbert, 18 Jahre, kommt aus Berlin, studiert Umweltwissenschaften und Psychologie in Lüneburg.
  • Jakob Nehls, 25 Jahre, studiert Geografie und Politik in Göttingen und ist Jugendvertreter von Amnesty International Deutschland.

 

Jugendrat der Generationenstiftung

 

 

 

 

 

Entwurf und Realisation: Uwe Kullnick


Reader's opinions

Möchten Sie uns etwas mitteilen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


[There are no radio stations in the database]
Share This
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen