[There are no radio stations in the database]

Lisa Graf-Riemann liest aus ihrem neuesten Buch. Anschließend führt Uwe Kullnick ein ausführliches Gespräch mit ihr über das neue Buch, ihre Pläne und ihr künstlerisches Leben.

Geschrieben von an 09/11/2021

Loading Likes...
Bitte Teilen

Lisa Graf-Riemann liest aus ihrem neuesten Buch. Anschließend führt Uwe Kullnick ein ausführliches Gespräch mit ihr über das neue Buch, ihre Pläne und ihr künstlerisches Leben.

Lisa Graf-Riemann liest aus “Kurschattenaffäre” (Hördauer ca. 19 min)

Gespräch zwischen Lisa Graf-Riemann und Uwe Kullnick (Hördauer ca. 43 min)

Moderation Uwe Kullnick

Alexander »Sascha« Maiensäss weiß, dass er zu Höherem berufen ist. Dabei spielt es für ihn keine Rolle, dass sein Medizinstudium gescheitert ist und er als Gelegenheitscroupier Nachtschichten im Casino schiebt. Als falscher Physiotherapeut wickelt er die weibliche Klientel um den Finger und schlägt sich auch sonst ganz gut durchs Leben.

Diesen Lebemann und charmanten Schwindler wählt die Krimiautorin Lisa Graf-Riemann als Protagonisten in ihrer neuen Krimi-Reihe. Hier sind unkonventionelle Ermittlungsmethoden vorprogrammiert! Als Sascha sich auf eine Affäre mit Kurgast Mira Schimmel einlässt, wird es eng für ihn. Denn ihr Ehemann, zwanzig Jahre älter und ein angesehener Facharzt, wir kaltblütig ermordet – und der Verdacht fällt prompt auf den Liebhaber mit dem zweifelhaften Leumund. Kann Sascha seinen Kopf rechtzeitig aus der Schlinge ziehen?

– Mord im Urlaubsparadies: Auftakt der neuen Krimiserie mit Schauplatz Bayern

– Eine brenzlige Affäre: wenn der Liebhaber unter Mordverdacht gerät

– Spurensuche vor der illustren Kulisse Bad Reichenhalls: unterhaltsamer Bayernkrimi als passende Urlaubslektüre

Gestatten, Hochstapler!

Charmant und stilvoll nimmt Gentlemanverbrecher Sascha die Fährte im Mordfall Maximilian Schimmel auf. Was bleibt ihm als Kurschatten der trauernden Witwe auch anderes übrig, um seine Unschuld zu beweisen und den wahren Täter dingfest zu machen?

Die Autorin wohnt im Berchtesgadener Land und kennt die Schauplätze ihres Regionalkrimis genau. Sie war als Redakteurin und Polizeidolmetscherin tätig und lässt ihre Erfahrung in ihre Kriminalgeschichten mit einfließen. Dadurch wird »Kurschatten-Affäre« besonders anschaulich und authentisch – ein Lesevergnügen für alle Krimi-Fans, die keine Scheu haben, einen Blick hinter die perfekte Fassade zu wagen!

Zum Dahinschmelzen schön – die Saga um den legendären Aufstieg des Feinkostladens Dallmayr!

München 1897. Anton und Therese Randlkofer führen den beliebten Feinkostladen Dallmayr in der Dienerstraße. Während die Gutsituierten erlesene Pralinen, honigsüße Früchte und exquisiten Kaffee probieren, träumen vor den prachtvoll dekorierten Schaufenstern die einfachen Bürger vom schönen Leben. Ein jeder möchte Kunde im Dallmayr sein. Doch dem glanzvollen Aufstieg des Familienunternehmens droht ein jähes Ende, als Patriarch Anton ganz unerwartet verstirbt. Schon wenige Tage später beginnt sein Bruder Max zu intrigieren, um das florierende Geschäft unrechtmäßig an sich zu reißen. Entschlossen, ihm das Feld nicht kampflos zu überlassen, setzt sich Therese an die Spitze des Unternehmens. Noch weiß sie nicht, dass auch in den eigenen vier Wänden Geheimnisse lauern …

Akribisch recherchiert, mitreißend geschrieben – Lisa Graf entführt ihre Leserinnen in diesem wunderschön ausgestatteten Paperback-Roman ins München der Jahrhundertwende. Perfekt zum Schwelgen und Genießen!

Lisa Graf-Riemann, geboren in Passau, studierte Romanistik und Völkerkunde an der LMU München, in Murcia (Spanien) und Coimbra (Portugal). Nach dem Studium war sie als Autorin und Redakteurin bei »Kindlers Neues Literaturlexikon«, dann als freie Redakteurin, Lektorin und Autorin tätig. Sie hat Lehrwerke, Selbstlernkurse und Schülerhilfen bei namhaften Verlagen wie Langenscheidt, Cornelsen, Klett und Hueber verfasst sowie einen “Fettnäpfchenführer Spanien” und die Länderdokumentation “Spanien 151”, beide im Conbook-Verlag. Lisa Graf-Riemann schreibt heute Kriminalromane. 1. Serie Kommissar-Meißner-Krimis aus Ingolstadt: “Eine schöne Leich” (2010), “Donaugrab” (2011), “Eisprinzessin” (2013) und “Steckerlfisch” (2016) – ins Italienische übersetzt als “Trota allo spiedo”. 2. Serie Südfrankreich-Krimi: “Madame Merckx trinkt keinen Wein” (2015). Zusammen mit Co-Autor Ottmar Neuburger die 3. Serie Magdalena (Leni) Morgenroth aus Schönau am Königssee: “Hirschgulasch” (2012) – 2015 ins Italienische übersetzt als “Gulasch di cervo” – und “Rehragout” (2014). Mit “Kill Mr Bitcoin” hat das Autoren-Duo 2018 einen spannenden Thriller rund um das Thema Kryptowährungen, Liebe, Verrat, Gier und Macht vorgelegt. Die Autorin lebt im Berchtesgadener Land, in Salzburg-Nähe. 2021 neu: “Kurschatten-Affäre” Ein Bad-Reichenhall-Krimi bei Benevento. Band 1 einer neuen Reihe um den charmanten Hochstapler Sascha Maiensäss.

 

 

 

Idee, Moderation, Regie und Realisation Uwe Kullnick


Deine Meinung

Möchten Sie uns etwas mitteilen?


Share This
%d Bloggern gefällt das: