Lyrik: Armin Steigenberger: “ich gestehe den weltfrieden” Lyrikkolumne von Pia-Elisabeth Leuschner

Written by on 02/08/2020

Loading Likes...
Bitte Teilen

Lyrik: Armin Steigenberger: “ich gestehe den weltfrieden” Lyrikkolumne von Pia-Elisabeth Leuschner – LiB. Jg. 34, Heft 140 Juni 2020

Dr. Pia-Elisabeth Leuschner,geb. 1966 in München, studierte Italianistik, Komparatistik und Anglistik in München, Köln, Canterbury und Venedig und wurde 1999 mit einer komparatistischen Arbeit zu Musik in Texten der englischen und deutschen Romantik promoviert. Sie arbeitet als Pressereferentin der Stiftung Lyrik Kabinett München und betreut dort u.a. das pädagogische Modellprojekt Lust auf Lyrik, zudem freiberuflich als Moderatorin, Jurorin, als wissenschaftliche Publizistin, gelegentlich auch als Übersetzerin, Sprecherin und Lektorin.

Armin Steigenberger, geboren 1965 in Nürnberg, lebt in München. Studium der Architektur mit Abschluss zum Architekten, seit 2001 freier Schriftsteller. Vorwiegend Lyrik; Prosa, Essay, Dramatik. Von 1998 bis 2000 1. Vorsitzender des Münchner Literaturbüros, seit 2000 Leitung von Lite­ratur­seminaren und Schreib­werkstätten. Mit­heraus­geber der Literatur­zeitschrift außer.dem. Mitglied der Mün­chener Lyrik­gruppe reimfrei. Teilnehmer der Darm­städter Text­werkstatt bei Kurt Drawert seit 2008.

Preise und Auszeichnungen 1. Preis beim 11. Irseer Pegasus, 2009; In der letzten Auswahl­runde zum 3. Dramen-Wett­bewerb der Alexander S. Onassis Public Benefit Foundation mit dem Theaterstück Planspiel, 2006; 3. Preis bei dO!PEN-Award, 2006

Website: Armin Steigenberger

Den Text der Rezension finden Sie in diesem Heft

Sprecher, Regie und Realisation

 


Reader's opinions

Möchten Sie uns etwas mitteilen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


[There are no radio stations in the database]
Share This
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen