Reportage: „Bürgerwelt und Sinnenwelt. Max Webers München“ Rundgang durch eine sehenswerte Ausstellung über das Leben von Max Weber in München.

Geschrieben von an 07/10/2020

Loading Likes...
Bitte Teilen

Teil 1 des Rundgangs

Teil 2 des Rundgangs

 

Reportage: „Bürgerwelt und Sinnenwelt. Max Webers München“ Rundgang durch eine sehenswerte Ausstellung über das Leben von Max Weber in München.

 

Max Weber, der weltweit bekannte Soziologe, war die letzten zwölf Monate seines Lebens Bürger der bayerischen Landeshauptstadt. Es war eine äußerst intensive Zeit und seine Beziehung zu München eine besondere: Bis zu seinem Tod am 14. Juni 1920 lehrte er an der Ludwig-Maximilians-Universität.
Unmittelbar erlebte der überzeugte, deshalb heftig umstrittene Demokrat die Nachwehen der Münchner Räterepublik, etwa als Zeuge im Hochverratsprozess gegen Ernst Toller.

Legendär sind zwei seiner Münchner Vorträge: In „Wissenschaft als Beruf“ skizzierte der charismatische Redner 1917 die begrenzten Erkenntnischancen kritischer Forschung und in „Politik als Beruf“ 1919 ein Ethos verantwortlicher politischer Machtausübung. Immer wieder lockten ihn Kunst und Kultur nach München. Im Salon Bernstein begegnete er Thomas Mann und in den Zirkeln der Schwabinger Bohème Franziska zu Reventlow. Gemeinsam mit seiner Frau Marianne wohnte er im Schwabinger Haus der Schriftstellerin Helene Böhlau.

Der Münchner Weber war ein äußerst widersprüchlicher, zwischen protestantischer Pflicht und erotischer Begeisterung für zwei jüngere Frauen zerrissener Mensch, dessen Diagnosen der modernen bürgerlichen Gesellschaft und des okzidentalen Kapitalismus bis heute kontrovers diskutiert werden.

Ausstellungseröffnung in der Seidlvilla am 14. Juni – Livestream

Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf ist Professor em. für Systematische Theologie und Ethik der LMU und Vorsitzender der Kommission für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

 

 

 

 Dr. Edith Hanke ist Generalredaktorin der Max Weber-Gesamtausgabe der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München.

Ein letztes Wort zu Max Weber

Regie und Realisation Uwe Kullnick

 

 

5

Lyrik: Wiedergehört – Ludwig Ganghofer – Gedichte

Lyrik: Wiedergehört – Ludwig Ganghofer – Gedichte Ludwig Ganghofer, geboren am 7.7.1855 in Kaufbeuren als Sohn eines Forstbeamten. Er arbeitete ab 1872 als Volontär in einer Augsburger Maschinenfabrik. 1873 entschloß […]

17

Great Shorties: “Heinrich – oh Heinrich” von Marlisa Thumm – Die schönsten Geschichten 9/12

Great Shorties: “Heinrich – oh Heinrich” von Marlisa Thumm 9/12 “Heinrich – oh Heinrich”    Marlisa Thumm, die große Geschichtenerzählerin, erzählt ihre schönsten Geschichten.    Seit 2004 ist Marlisa Thumm […]

33

Hörbahn on Stage – Monika Pfundmeier liest aus “Die blaue Reiterin” – anschließend ein Gespräch über das Veröffentlichen, Sprache und wichtige Entscheidungen

Hörbahn on Stage – Monika Pfundmeier liest aus “Die blaue Reiterin” – anschließend ein Gespräch über das Veröffentlichen, Sprache und wichtige Entscheidungen   Monika Pfundmeier liest aus: “Die blaue Reiterin” […]

9

Lyrik: Einführung in die Poesie der Maori von Sir Apirana Ngata – aus dem Englischen übersetzt von Susanna Bummel-Vohland

Lyrik: Einführung in die Poesie der Maori von Sir Apirana Ngata – Eine Sammlung von Apirana Ngata, in der Englischen Übersetzung von James Cowan, daraus ins Deutsche übersetzt von Susanna […]

17

Great Shorties: “Eine Lebens-Brücke” von Marlisa Thumm – Die schönsten Geschichten 8/12

Great Shorties: “Eine Lebens-Brücke” von Marlisa Thumm 8/12 “Eine Lebens-Brücke”    Marlisa Thumm, die große Geschichtenerzählerin, erzählt ihre schönsten Geschichten.    Seit 2004 ist Marlisa Thumm ausgebildete Erzählerin und lebt mit […]



[There are no radio stations in the database]
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen