[There are no radio stations in the database]

Wortkünstler Mittelfranken: Bruno Busch liest aus “Nürnberger mit Piep – “Engel” und “Fletscher”

Geschrieben von an 10/09/2021

Loading Likes...
Bitte Teilen

 

Schreibgruppen aus den Regionen

Als Literatur Radio Hörbahn haben wir uns vorgenommen Literatur auch abseits des Mainstreams zu senden. Wir wollen Autorinnenstimmen hörbar machen, die es oft nicht so leicht in die Medien schaffen. In diesem Zusammenhang sind Schreibgruppen und -Initiativen an uns mit der Bitte herangetreten, sie dabei zu berücksichtigen. Wir geben ihnen nun die Gelegenheit unter ihrem Namen selbst produzierte Beiträge zu präsentieren. In einigen Fällen leihen wir Autorinnen unsere Stimmen, ansonsten lassen wir die produzierten Beiträge (fast) unbearbeitet. Die Beiträge entsprechen daher den technischen Möglichkeiten der einzelnen Autoren und erheben keinen Anspruch auf Perfektion.

Wortkünstler Mittelfranken: Bruno Busch liest aus “Nürnberger mit Piep – “Engel” und “Fletscher”

 

 

Nürnberger Rostbratwürste, die in Rauch aufgehen, Bayreuther Festspiele, bei denen eine Smokinghose platzt, eine junge Familie, die unerwartet Zuwachs bekommt, und eine Katze, die ein Grab ausraubt – Bruno Buschs (gar nicht so) geheime Superkraft ist der Blick für die Kuriositäten und Merkwürdigkeiten des täglichen Lebens. Für jedes Lesealter von 9 bis 99.

Bruno Busch, Jahrgang 1954. In Hessen geboren und aufgewachsen. Journalistische Ausbildung in den Ressorts Lokales, Wirtschaft und Sport einer mittelhessischen Tageszeitung sowie am Deutschen Institut für publizistische Bildungsarbeit. Redakteur an Tageszeitungen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Zehn Jahre leitender Redakteur einer kirchlichen Zeitschrift in Stuttgart. 15 Jahre Referent für Öffentlichkeitsarbeit eines diakonischen Unternehmens in Nürnberg. Verheiratet und Vater von vier Kindern. Lebt in Nürnberg, ist Mitglied im Autorenverband Franken e.V. und arbeitet in der Autorengruppe Wortkünstler Mittelfranken mit.

© Peter Dörfel

Autor der Anekdotensammlung “Dicke Birnen – Geschichten von B.” (2018), der Pilgernotizen Eine Socke zu wenig – Geschichten von B. auf dem Jakobsweg” (2019), des Weihnachtsbuches Das angeknabberte Jesuskind – Weihnachtsgeschichten von B. (2019) und der Kurzgeschichtensammlung “NÜRNBERGER MIT PIEP & andere Geschichten” (2020).

Der Name Bruno Busch ist ein Pseudonym.

Bruno Busch schreibt Geschichten & Geschichtchen auf:
www.bruno-busch.eu
und auf Facebook: www.facebook.com/geschichten.und.geschichtchen


Lesung auf YouTube

Porträt im Literaturportal Bayern

Porträt im Nürnberger Stadtanzeiger

 

Das könnte dich auch interessieren

Realisation Uwe Kullnick

 

15

SF & more: Vorwärts in die Zukunft – Ein Gang durch das Futurium in Berlin von Marcus Weible und Gabriele Leucht

SF & more: Vorwärts in die Zukunft – Ein Gang durch das Futurium in Berlin von Marcus Weible und Gabriele Leucht   Das Futurium ist ein Haus der Zukünfte. Hier […]

4

Lyrik: Wiedergehört – Wilhelm Busch – Gedichte 1/3

Lyrik: Wiedergehört – Wilhelm Busch – Gedichte 1/3 Heinrich Christian Wilhelm Busch wurde am 15. April 1832 in Wiedensahl geboren und starb am 9. Januar 1908 in Mechtshausen. Er war […]

8

LiB Jg. 36 Heft 144: “Ein Lied für die Vermissten” – ein Roman von Pierre Jerawans – “Schattenhaftes Geheimnis” eine Rezension von Patricia Blob

LiB Jg. 36, Heft 144 LiB 36 Heft 144: “Ein Lied für die Vermissten” – ein Roman von Pierre Jerawans – “Schattenhaftes Geheimnis” eine Rezension von Patricia Blob   Als […]

1

Wortkünstler Mittelfranken: Bruno Busch liest aus “Nürnberger mit Piep – “Sternenhimmel” und “Nürnberger mit Piep”

  Schreibgruppen aus den Regionen Als Literatur Radio Hörbahn haben wir uns vorgenommen Literatur auch abseits des Mainstreams zu senden. Wir wollen Autorinnenstimmen hörbar machen, die es oft nicht so […]

7

Lyrik wiedergehört: “Fragmentpausen um den rosenfingrigen Mond?” – Sappho

Lyrik wiedergehört: “Fragmentpausen um den rosenfingrigen Mond?” – Sappho Sappho, gilt als wichtigste Lyrikerin des klassischen Altertums und hat kanonische Bedeutung. Sappho lebte in Mytilene auf der Insel Lesbos in der Nordägäis, dem kulturellen Zentrum des 7. vorchristlichen […]





Share This
%d Bloggern gefällt das: