Autoren: Norbert Entfellner liest “Godzilla”

Written by on 24/05/2019

Loading Likes...
Bitte Teilen

 

 

 

Autoren: Norbert Entfellner liest “Godzilla”

Kann Philosophie wirklich heilen und Seelenfrieden stiften?

Auf jeden Fall! Der ehemalige Schauspieler und Ex-Münchener Norbert Entfellner und hat deshalb die philosophische Praxis „Sinn & Verstand“ gegründet. Mit dieser begibt er sich nun endlich auch nach München!

Entfellner hat im Schillo-Verlag die zwei Romane Beckford und Das abessinische Souvenir veröffent-licht. Beide sind philosophische Bücher – wenn auch auf sehr unterschiedliche Weise. Beckford ist eine schillernde Biografie aus dem 18. Jahrhundert, das Porträt des Künstlers als Vergeuder. Das Souvenir dagegen fast ein (verzweifelter) Heimatkrimi: Phänomenologie der bayerischen Provinz als menschenfeindliches Sittendickicht.

Im PopUp-Store der Münchner Buchmacher liest Entfellner nicht nur Auszüge aus beiden Büchern, sondern auch neue Texte. Die stories und Skizzen beschäftigen sich mit München in den 1990er Jahren, mit der Sprache selbst und mit einer Reihe sogenannter Flutkatastrophen der letzten 25 Jahre.

Die Dienste der Philosophischen Praxis Sinn & Verstand stehen dem Publikum nach der Lesung zur Verfügung: Rede und Antwort, Rat und Tat, Weisheiten wirklich und wohlfeil.

Es liest der Autor: Norbert Entfellner

Biographie

Norbert Entfellner: “Zuerst Schauspieler, Kabarettist, Liedermacher und Autor, dann Lehrer und Dozent: Es war ein gewundener Pfad, der mich zur Philosophischen Praxis geführt hat, seit ich vor fast 30 Jahren angefangen habe, Philosophie zu studieren. Er ist gepflastert mit Zeugnissen und führte mich von meinem Geburtsort Passau nach Konstanz, München, Ulm, über Wien und Buenos Aires wieder zurück nach Passau. Außer auf großen und kleinen Bühnen, Filmsets und Podien habe ich in dieser Zeit meine Arbeitskraft auch auf Baustellen, Pflegestationen und Bierlastern, an Fließbändern, Hotelrezeptionen und Gourmetgrills, sowie einige zusätzliche Leben an Zeit in Bibliotheken und an meinem Schreibtisch erprobt.

Als einen ebenso rastlosen wie bodenständigen Niederbayern reizt mich bei meiner Arbeit die radikale Unabhängigkeit der Gedanken, und gleichzeitig die strenge und unsentimentale Prüfung, die ihnen die Vernunft auferlegt.
Mir gefällt es Dinge zur Pointe zuzuspitzen, aber auch bisweilen Gegensätze zu versöhnen. Als leitender Grundsatz und Kernbegriff der Praxisarbeit könnte stehen: Menschenfreundlichkeit.

Wenn Sie mehr über meinen Lebenslauf, meine Qualifikationen und Veröffentlichungen erfahren wollen, schauen Sie in diese Dokumente:”


Reader's opinions

Möchten Sie uns etwas mitteilen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


[There are no radio stations in the database]
Share This
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen