Hörbahn on Stage – Marta Donato liest aus “Schnee vom Gardasee” – anschließend ein Gespräch über Bücherschreiben, Verlage und den Spaß am Schreiben

Geschrieben von an 05/04/2021

Loading Likes...
Bitte Teilen

Hörbahn on Stage – Marta Donato liest aus “Schnee vom Gardasee” – anschließend ein Gespräch über Bücherschreiben, Verlage und den Spaß am Schreiben

  • die wegen der Live-Situation nicht optimale Tonqualität bitten wir  zu entschuldigen. 

Marta Donato liest aus: “Schnee vom Gardasee”

Gespräch zwischen Marta Donato und Dr. Uwe Kullnick

Marta Donata in der Bayerischen Einigung © ukullnick

Bayern gilt als Norditalien. Norditalien als Verlängerung Deutschlands mit besonderem Flair. Dieser Satz erklärt die besondere Faszination, die Marta Donatos Krimis um ihre beiden Kommissare aus Verona und Traunstein nun schon im vierten fall auf den Leser ausüben.
Ich wollte wissen, was die Autorin auf den Gedanken gebracht hat genau diese Gegenden Europas zum Schauplatz ihrer Bücher zu machen und vor allem wie sie es fertigbringt, ihre Bücher so spannend, informativ und authentisch zu gestalten. Wir Hören zuerst eine kurze Lesung, in der Die Autorin einiges aus dem neuen Buch Schnee vom Gardasee vorstellt und sich anschließen unseren Fragen stellt. Das Gespräch war sicher nicht nur für mich, sondern auch für viele Ihrer Fans interessant.
Stille liegt über dem See. Maurizio Bosco lauscht. Er späht in die Nacht, kann nichts Verdächtiges entdecken. Bene. Er dreht sich um und blickt in die Mündung einer Pistole.
Maurizio Bosco hat beste Espressobohnen geladen, edle Naturkosmetik und feinstes weißes Pulver zur Stimmungsaufhellung. Doch die Lieferung für die Wohlfühloase Residence Oliva am Chiemsee wird nicht ankommen.
Greta van Holsten ahnt Schlimmstes: Ist Maurizio, ihr Verlobter, Opfer des eigenen Familienclans geworden? Und wer wird der nächste sein? Die beiden Kommissare ermitteln in der feinen Gesellschaft und kommen erst voran, als es fast zu spät ist.

© Thomas Endl

Marta Donato, ist Germanistin und Kunsthistorikerin. Sie wurde in München geboren, wo sie heute in einem Medienunternehmen arbeitet. Ihre zweite Heimat ist der Chiemgau. Und ihren Urlaub verbringt sie mit ihrer Familie fast ausschließlich in Italien, einem Land, das wie kein anderes reich ist an Schauplätzen für spannende Romane voller Atmosphäre.

Dass es die Autorin versteht, Flair und Thrill meisterlich zu verbinden, wissen auch die deutschen TV-Zuschauer, seit das ZDF ihren (unter dem Pseudonym Cristina Camera erschienenen) Italien-Krimi Die Gärten der Villa Sabrini für das Hauptabendprogramm verfilmte.

Die Moderation hat Uwe Kullnick

 

Die Veranstaltung fand ohne Publikum statt 

Idee, Regie und Realisation Uwe Kullnick


Deine Meinung

Möchten Sie uns etwas mitteilen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


[There are no radio stations in the database]
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen