[There are no radio stations in the database]

Literaturkritik.de: Aus dem mittelmäßigen Glück herausgefallen – Dorothy Whipples spätes Debüt auf dem deutschen Buchmarkt mit ihrem Roman „Der französische Gast“ von 1953

Geschrieben von an 22/06/2021

Loading Likes...
Bitte Teilen

Literaturkritik.de: Aus dem mittelmäßigen Glück herausgefallen – Dorothy Whipples spätes Debüt auf dem deutschen Buchmarkt mit ihrem Roman „Der französische Gast“ von 1953

Ein Mann Anfang dreißig versucht Fakten über die Zeit seiner frühesten Kindheit zu erhalten: der namenlose Protagonist und Ich-Erzähler hat zwischen dem zweiten und dem vierten Lebensjahr einundzwanzig Monate allein mit seiner Mutter verbracht, bDie englische Schriftstellerin Dorothy Whipple war in den 1930er Jahren und noch eine Weile danach eine sehr erfolgreiche Autorin. Ihr letzter, 1953 erschienener Roman Someone at a Distance ist jetzt in Übersetzung erschienen. Es ist zugleich die erste deutsche Übersetzung eines ihrer Werke überhaupt. Wie mag es wohl zu dieser Ausgrabung gekommen sein? Eine editorische Notiz, die uns diese Frage beantwortet oder zumindest eine Spur verrät, hielt der Verlag offenbar für entbehrlich. Also sollen wir wohl die Antwort im Werk selbst suchen und finden. Aber gerade in solchen Fällen wünschte ich mir als Leserin dann doch, wenigstens zu erfahren, warum wir so lange auf genau dieses Buch warten mussten. 

Von Nora Eckert

Den Text der Rezension finden Sie hier.

Sprecherin: Susanna Bummel-Vohland

Vielleicht gefällt Ihnen auch diese Rezension

Regie und Realisation Uwe Kullnick


Deine Meinung

Möchten Sie uns etwas mitteilen?


Share This
%d Bloggern gefällt das: