Literaturkritik.de: Die Geschichte eines Gedichtes – “Todesfuge” von Paul Celan. Die Biographie eines Gedichts.

Written by on 21/04/2020

Loading Likes...
Bitte Teilen

Literaturkritik.de: Die Geschichte eines Gedichtes – “Todesfuge” von Paul Celan.

Zum 50. Todestag von Paul Celan legt Thomas Sparr eine literarische Spurensuche vor

Schwarze Milch der Frühe wir trinken sie abends
wir trinken sie mittags und morgens wir trinken sie nachts
wir trinken und trinken
wir schaufeln ein Grab in den Lüften da liegt man nicht eng

Mit diesen Zeilen beginnt das wohl berühmteste deutsche Gedicht des 20. Jahrhunderts: Todesfuge von Paul Celan. Das Gedicht – bekannt auch durch die Zeile „… der Tod ist ein Meister aus Deutschland“ – wird gelesen, rezitiert, analysiert und zitiert als einer der eindrucksvollsten Versuche, das Grauen des Holocausts mit lyrischen Mitteln zu fassen. …

Eine Rezension von Manfred Orlick

Den Text der Rezension finden Sie  hier.

Sprecher, Regie und Realisation Uwe Kullnick

 


Reader's opinions

Möchten Sie uns etwas mitteilen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


[There are no radio stations in the database]
%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen