[There are no radio stations in the database]

SF & more: 50 Jahre Vermillion Sands – eine Hommage an J. G. Ballard von Marcus Weible und Gabriele Leucht

Geschrieben von an 17/12/2021

Loading Likes...
Bitte Teilen

SF & more: 50 Jahre Vermillion Sands – eine Hommage an J. G. Ballard von Marcus Weible und Gabriele Leucht

Where is Vermilion Sands? I suppose its spiritual home lies somewhere between Arizona and Ipanema Beach, but in recent years I have been delighted to see it popping up elsewhere — above all, in sections of the 3,000-mile-long linear city that stretches from Gibraltar to Glyfada Beach along the northern shores of the Mediterranean, and where each summer Europe lies on its back in the sun. That posture, of course, is the hallmark of Vermilion Sands and, I hope, of the future — not merely that no-one has to work, but that work is the ultimate play, and play the ultimate work.“  (James Graham Ballard)

Vor 50 Jahren beendete James Graham Ballard seinen legendären Zyklus „Vermilion Sands“. Es handelt sich um 9 Kurzgeschichten, die im Schaffen dieses Schriftstellers eine Sonderstellung einnehmen. Wir beschäftigen uns mit diesem Autoren der „New Wave“, der die Phantastik und den literarischen Surrealismus des 20. Jahrhunderts nachhaltig prägte. Gleichzeitig stellen wir ein Werk vor, dessen besondere Atmosphäre und hoher poetischer Reiz in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Kunstschaffende aus Literatur, Malerei und Musik inspiriert hat.

Bildergalerie zu „Vermilion Sands“ auf der „Phantasten – Homepage“

Podcast zu „Vermilion Sands“ auf „Open – Spotify“

Marcus Weible, geboren 1968 in München. Nach Abitur und Bundeswehr habe ich Geschichte und Rechtswissenschaften in Erlangen und Würzburg studiert. Ich war 15 Jahre als Rechtsanwalt und juristischer Repetitor bei Kern – Nordbayern tätig. In dieser Zeit bereitete ich bundesweit zahlreiche Studenten und Referendare auf das Erste und Zweite Juristische Staatsexamen vor. Mittlerweile lebe ich in Regensburg und gehe dort dem Anwaltsberuf mit Schwerpunkt im Verwaltungsrecht nach. Neben meinem Hobby Geschichte, sind und waren SF und Fantasy meine große Leidenschaft. Ich bin Mitglied des Münchner Fankreises „Die Phantasten“ und betätige mich auf mehreren Literaturseiten als Autor und Rezensent.”

Gabriele Leucht, geboren: 1981 in München, Ausbildung: von den alten Sprachen bis zur Avvocatessa der Juristerei in Rosenheim, Birmingham, Maryland, Neapel, Straßburg und München. Interessen: Kunst, je abstrakter desto lieber, Literatur, besonders Romane und Dramen, Opern-Musik, fürs Herz italienisch, für den Rest auch alles andere, Politik: Grundgesetz-Fanatikerin, Antirassistin u.v.m., Sport: nicht ohne meine Berge.

Realisation Uwe Kullnick

 


Deine Meinung

Möchten Sie uns etwas mitteilen?


Share This
%d Bloggern gefällt das: